Wenn der Wind weht Bewertung

Wenn der Wind weht Bewertung

Nach einem Atomschlag, eine alternde Paar Zuflucht in ihren hausgemachten Bunker suchen, Schuppen eine marode kaum stark genug, um eine Granate zu widerstehen, geschweige denn die Folgen von einem US-UdSSR Krieg. Warten auf Hilfe, die nie kommt, Jim und Hilda (Mills und Ashcroft) leiden langsam die schrecklichen Auswirkungen der Strahlung Vergiftung.

Themen kommen nicht viel größer als die Gesamtartensterbens und in der Mitte der 80er Jahre, die imposanten durch die flüchtigen ‚Supermächte Arsenal von nuklearen Sprengköpfen geworfen Schatten so ziemlich den ganzen Planeten geschwärzt. Mit Last-Griff, Nervenstreckten lunacies wie Mutually Assured Destruction amerikanischen und sowjetischen Politik dominiert, die Pattsituation hatte auch die vinegary Hauch von verzweifelten Farce über sie. Krieg ist die Hölle, aber zumindest gibt es Gewinner. In einem Atomkonflikt, alle – und alles – verliert. Ein großer Knall, und wir alle fallen. Oder im Falle Wenn der Wind weht, fall-out.


Während Mick Jacksons Fernsehfilm Themen der potenteste Konto von Massenpanik Bildschirm bleibt auf Apokalypse Tag, diese britische to-the-Frame-Grafik Novellen Adaption von Raymond Briggs ‚ist zweifellos die humanste. Sag hallo und dann verabschieden, Jim und Hilda, unsere naive pensionierte Home Counties Paar, das, auf das Gehör eines drohenden III Weltkrieg machte sich fröhlich die lächerlichen Anweisungen von der Regierung zu gehorchen schützen und Broschüren zu überleben. Sie beschönigen die Fenster (die Strahlung zu schützen), hat bis auf Lieferungen (eine Dose Weihnachtspudding) und fröhlich ein Blitz-Stil gemütlich-up schlürfen Olvaltine unter Anderson Notunterkünften antizipieren.

Zunächst spielt es wie eine schwarze Komödie aus – genauso wie die Bombe trifft, dimmen Hilda geht in die Wäsche zu bekommen – aber als die schleichende Knistern des Fall-out absetzt und die Krankheit einsetzt, zeigt der Film seine wahre Natur: ein unerträglich intim, sanft Tragödie mit zähem Pazifist Streifen akzentuiert. Blending 2D-Zellen, die mit 3D-Modellierung, Regisseur Jimmy Murakami ist technisch abenteuerlich, aber entscheidend ist, seine Verbindung zu Briggs ‚Material ist total. In der Tat, mit seiner Arbeiterklasse Nuancen, drollig Dialog und banale Aura. Sie spüren, dass, wenn Mike Leigh Karikaturen gemacht, die Ergebnisse nicht allzu weit von dieser wäre.

Leistungsstarke Sachen und in Brit-Toon ist ein Betrag einmalig.

Mehr vom Empire

Quelle: www.empireonline.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + neunzehn =